Rechtsgebiete - Forderung & Vollstreckung

Foto: Holger Löhr

Philipp Körblein

Foto: Philipp Körblein
Helmut Heckel

Wer zuletzt kommt, den bestraft das Leben.

Das gilt besonders, wenn es darum geht, Forderungen geltend zu machen. Als Einzelhändler haben Sie das sicher schon oft erlebt. Obwohl Sie ein großzügiges Zahlungsziel eingeräumt haben, zahlt der Kunde nicht. Obwohl Ihre Buchhaltung verschiedene Mahnstufen hat, verstehen es manchen Kunden, Sie hinzuhalten.

Oft ist es besser ein Rechtsanwaltsbüro schon nach den ersten erfolglosen Mahnungen einzuschalten. Natürlich kennen Sie Ihre Kunden besser als wir. Manchmal lohnt es sich zu warten - das kann aber Nachteile haben, denn die Zwangsvollstreckung wird "nach Rang betrieben". Das bedeutet, dass derjenige der zuerst in die Vollstreckung geht, am ehesten die Chance hat, seine Forderung zu realisieren.

Wenn Sie uns in Ihr Forderungsmanagement aktiv einbinden, haben wir die Chance für Sie schnell einen vollstreckbaren Titel zu bekommen - auch außerhalb eines Gerichtsverfahrens. So können Sie Ihre Ausfallquote wirksam begrenzen.